Angebote zu "Grenzgebiet" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Schelhove, Ulrike: Grenzgebiet - Ein Eifel-Krimi
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 29.05.2017, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Grenzgebiet - Ein Eifel-Krimi, Titelzusatz: Der 8. Fall für Landwehr & Stettenkamp, Autor: Schelhove, Ulrike, Verlag: Krimiverlag Eifel // KVE-Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Deutsche Belletristik // Kriminalroman // Eifel // Roman // Erzählung, Rubrik: Belletristik // Kriminalromane, Seiten: 279, Reihe: Ein Fall für Landwehr & Stettenkamp / Ein Eifel-Krimi (Nr. 8), Gewicht: 349 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Grenzgebiet - Ein Eifel-Krimi
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Grenzgebiet - Ein Eifel-Krimi ab 9.99 € als Taschenbuch: Der 8. Fall für Landwehr & Stettenkamp Ein Fall für Landwehr & Stettenkamp / Ein Eifel-Krimi. Aus dem Bereich: Bücher, Belletristik, Krimis,

Anbieter: hugendubel
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Grenzgebiet - Ein Eifel-Krimi
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der 8. Fall für Landwehr und Stettenkamp! Im belgischen Atomkraftwerk Courrant II nahe Aachen geschieht das Unfassbare: Einem Attentäter gelingt es, eine 'schmutzige Bombe' zu zünden! Zunächst sieht alles nach einem Terroranschlag aus. Unter Verdacht steht Rachid Mansour, ein radikalisierter Jugendlicher aus dem Voreifelort Großbüllesheim. Der Siebzehnjährige gehört der gewaltbereiten Islamisten- Szene an. Ist es ihr tatsächlich gelungen, radioaktives Material zu beschaffen? Zwei Tage nach dem Sprengstoff-Attentat entdeckt ein Pendler auf einem dunklen Parkplatz nahe Euskirchen einen Toten: Mark Weißgerber hat im AKW als Wachmann gearbeitet und offenbar ein Doppelleben geführt. Kurz darauf kommt der Chef der Betreibergesellschaft in Belgien unter mysteriösen Umständen ums Leben. Landwehr & Stettenkamp glauben nicht an Zufälle und ermitteln - im Gegensatz zu ihren Lütticher Kollegen - mit Hochdruck. Als die Kommissare der Wahrheit auf die Spur kommen, geraten sie in einen Sumpf aus Täuschung, Manipulation und Misstrauen - und das sogar in den eigenen Reihen! Was wird hier eigentlich gespielt? ISBN: 978-3-9818578-0-1 Preis: 9,99EUR

Anbieter: buecher
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Grenzgebiet - Ein Eifel-Krimi
10,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Der 8. Fall für Landwehr und Stettenkamp! Im belgischen Atomkraftwerk Courrant II nahe Aachen geschieht das Unfassbare: Einem Attentäter gelingt es, eine 'schmutzige Bombe' zu zünden! Zunächst sieht alles nach einem Terroranschlag aus. Unter Verdacht steht Rachid Mansour, ein radikalisierter Jugendlicher aus dem Voreifelort Großbüllesheim. Der Siebzehnjährige gehört der gewaltbereiten Islamisten- Szene an. Ist es ihr tatsächlich gelungen, radioaktives Material zu beschaffen? Zwei Tage nach dem Sprengstoff-Attentat entdeckt ein Pendler auf einem dunklen Parkplatz nahe Euskirchen einen Toten: Mark Weißgerber hat im AKW als Wachmann gearbeitet und offenbar ein Doppelleben geführt. Kurz darauf kommt der Chef der Betreibergesellschaft in Belgien unter mysteriösen Umständen ums Leben. Landwehr & Stettenkamp glauben nicht an Zufälle und ermitteln - im Gegensatz zu ihren Lütticher Kollegen - mit Hochdruck. Als die Kommissare der Wahrheit auf die Spur kommen, geraten sie in einen Sumpf aus Täuschung, Manipulation und Misstrauen - und das sogar in den eigenen Reihen! Was wird hier eigentlich gespielt? ISBN: 978-3-9818578-0-1 Preis: 9,99EUR

Anbieter: buecher
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Anna und Christian Brand - Frauenkroner Weg 22
28,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dies ist die Geschichte des Landbriefträgers Christian Brand und mehr noch seiner Ehefrau Anna Katharina Krings, die beide Ende des 19. Jahrhunderts im Deutsch Belgischen Grenzgebiet in den Orten Manderfeld und Losheim das Licht der Welt erblickten. Der Ehemann konnte seinen Beruf als Spätfolge des Ersten Weltkrieges nicht mehr ausüben. Daraufhin ließ sich das Ehepaar mit ihren inzwischen vier Kindern in Losheim, Eifel nieder. Ein entsprechendes Förderprogramm der damaligen Reichsregierung für deutschstämmige Landarbeiterfamilien machte es ihnen möglich, ein Haus zu bauen und verpflichtend als Landarbeiter zu leben. Doch das Schicksal machte der Familie einen gehörigen Strich durch die Rechnung, jedenfalls sah es zunächst danach aus. Christian erlag seinem Kriegsleiden im Jahr 1928, als sich das Haus in der Rohbauphase befand. Nun musste Witwe Anna mit ihren vier unmündigen Kindern sehen, dass sie zurechtkam. Doch sie baute das Haus trotz aller Schwierigkeiten, die ihr Behörden und Banken verursachten. Heute ist es von der Bildfläche verschwunden und im wahrsten Sinne des Wortes ist Gras darüber gewachsen. Nichts erinnert mehr an das Haus Nr. 22. Neben der Familiengeschichte und der Geschichte des Hauses stellt der Autor die Landschaft und den Ort zur Zeit der Jahrhundertwende vor. Ebenso widmet er der Familie von Roesgen, die den Posthof betrieb und der Eisenbahn Jünkerath-Weywertz ein eigenes Kapitel. Erinnert wird aber auch an viele Menschen der damaligen Zeit aus dem Ort Losheim und Umgebung, mit der die Familie nachgewiesenermaßen in Kontakt stand. Zahlreiche, teils farbige Abbildungen.

Anbieter: buecher
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Anna und Christian Brand - Frauenkroner Weg 22
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Dies ist die Geschichte des Landbriefträgers Christian Brand und mehr noch seiner Ehefrau Anna Katharina Krings, die beide Ende des 19. Jahrhunderts im Deutsch Belgischen Grenzgebiet in den Orten Manderfeld und Losheim das Licht der Welt erblickten. Der Ehemann konnte seinen Beruf als Spätfolge des Ersten Weltkrieges nicht mehr ausüben. Daraufhin ließ sich das Ehepaar mit ihren inzwischen vier Kindern in Losheim, Eifel nieder. Ein entsprechendes Förderprogramm der damaligen Reichsregierung für deutschstämmige Landarbeiterfamilien machte es ihnen möglich, ein Haus zu bauen und verpflichtend als Landarbeiter zu leben. Doch das Schicksal machte der Familie einen gehörigen Strich durch die Rechnung, jedenfalls sah es zunächst danach aus. Christian erlag seinem Kriegsleiden im Jahr 1928, als sich das Haus in der Rohbauphase befand. Nun musste Witwe Anna mit ihren vier unmündigen Kindern sehen, dass sie zurechtkam. Doch sie baute das Haus trotz aller Schwierigkeiten, die ihr Behörden und Banken verursachten. Heute ist es von der Bildfläche verschwunden und im wahrsten Sinne des Wortes ist Gras darüber gewachsen. Nichts erinnert mehr an das Haus Nr. 22. Neben der Familiengeschichte und der Geschichte des Hauses stellt der Autor die Landschaft und den Ort zur Zeit der Jahrhundertwende vor. Ebenso widmet er der Familie von Roesgen, die den Posthof betrieb und der Eisenbahn Jünkerath-Weywertz ein eigenes Kapitel. Erinnert wird aber auch an viele Menschen der damaligen Zeit aus dem Ort Losheim und Umgebung, mit der die Familie nachgewiesenermaßen in Kontakt stand. Zahlreiche, teils farbige Abbildungen.

Anbieter: buecher
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Grenzgebiet - Ein Eifel-Krimi
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Grenzgebiet - Ein Eifel-Krimi ab 9.99 EURO Der 8. Fall für Landwehr & Stettenkamp Ein Fall für Landwehr & Stettenkamp / Ein Eifel-Krimi

Anbieter: ebook.de
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Welsch Huus - Teil II
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Teil II: Die Nachkriegsjahre bis zum ausgehenden 20. Jahrhundert. Dokumentation einer Familiengeschichte aus dem Oberen Kylltal, dem Deutsch-Belgischen Grenzgebiet, der Eifel und den angrenzenden Regionen. Leben, Arbeit, wirtschaftliche und politische Verhältnisse aus dem 19. und 20. Jahrhundert.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Welsch Huus - Teil III
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Teil III: Die Briefe 1917 bis 1965. Dokumentation einer Familiengeschichte aus dem Oberen Kylltal, dem Deutsch-Belgischen Grenzgebiet, der Eifel und den angrenzenden Regionen. Leben, Arbeit, wirtschaftliche und politische Verhältnisse aus dem 19. und 20. Jahrhundert.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot